Zabbix Templates

Mithilfe des Zabbix-Templates lassen sich USB-Devices und auch der FHEM-Server überwachen.

Ausgangspunkt waren unregelmäßige Ausfälle eines CUL-Devices (CULMAX), dass die Thermostate und Fensterkontakte kontrolliert.

Das Template nutzt die Zabbix Low-level-discovery um angeschlossene Geräte zu ermitteln und prüft deren Erreichbarkeit über Änderungen der zurück gemeldeten Signalstärke (RSSI) des Gerätes. Bei einem Ausfall bleibt diese Signalstärke konstant und ein Trigger wird ausgelöst, der im Zabbix eine Aktion (Neustart des Gerätes und/oder Emailbenachrichtigung) auslöst.

Es kommen 3 Makros zum Einsatz:

  • {$PERL_LOCATION} => zeigt auf die Perl-Binary ("/usr/bin/perl")
  • {$FHEM_LOCATION} => zeigt auf das FHEM-Perl-Skript ("/opt/FHEM/fhem.pl")
  • {$FHEM_SERVER} => zeigt auf die API-Schnittstelle des FHEM-Servers ("localhost:7072")

Der Geräteneustart (des CUL) wird über die Hinterlegung des "reopen"-Befehls im Kommentarfeld des Triggers gesteuert, da die Low-level-Makros ({#DEVNAME}) in der Aktion selbst nicht zur Verfügung stehen.

FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix
FHEM und Zabbix FHEM und Zabbix

 

Release Candidate 1.0

Stabilitätsgrad
Release Candidate
Veröffentlicht am
Donnerstag, 20. November 2014 10:46
Aufrufe
2828 mal

Dateien anzeigen

Downloads pro Seite: